Navigation mit TomTom GO 5000 Europe Navigationsgerät (13 cm (5 Zoll) Touchscreen, 8GB interner Speicher, QuickGPSfix, Lifetime TomTom Traffic & Maps) schwarz

7 comments

Posted on 30th September 2013 by in Tomtom Karten

, , , , ,

TomTom GO 5000 Europe Navigationsgerät (13 cm (5 Zoll) Touchscreen, 8GB interner Speicher, QuickGPSfix, Lifetime TomTom Traffic & Maps) schwarz

TomTom GO 5000 Europe Navigationsgerät (13 cm (5 Zoll) Touchscreen, 8GB interner Speicher, QuickGPSfix, Lifetime TomTom Traffic & Maps) schwarz

  • Lifetime Maps*;Extragroßes 13cm / 5 Zoll kapazitives Touch Display – Bedienung per Fingergesten;Inkl. Premium Lifetime TomTom Traffic;Interaktive Karte: Zoomen Sie in die Karte mit zwei Fingern;Tap&Go- Tippen Sie auf die Karte und fahren Sie sofort los
  • 3D Karten- Sehen Sie Gebäude und Orientierungspunkte in beeindruckender 3D Ansicht;Routenleiste: Wichtige Verkehrs- und Reiseinformationen auf einen Blick;Inklusive 3 Monate Radarkameradienst auf Wunsch;Karten von Europa (45 Länder)
  • Park- & Fahrspurassistent;Tageszeitabhängige Routenberechnung und verlässliche Ankunftszeiten dank IQ Routes
  • Meine Orte – Sehen Sie Ihre Favoriten auf der Karte;Click&Go Magnethalterung;8GB interner Speicher
  • Lieferumfang:TomTom GO 5000; Click&GO Halterung; KfZ-Ladekabel; Anleitung

TomTom GO 5000, Neuware vom Fachhändler

Unverb. Preisempf.: EUR 310,02

Preis: EUR 209,99

Renault Tomtom Carminat 10.15 SD-karte 2019 - 2020 Europa NEU version

EUR 43,00
Angebotsende: Sonntag Jul-28-2019 13:30:43 CEST
Sofort-Kaufen für nur: EUR 43,00
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen
SD-Karte Europa Ford FX 2019 - TomTom - i1031167
EUR 99,00
Angebotsende: Montag Aug-19-2019 15:38:41 CEST
Sofort-Kaufen für nur: EUR 99,00
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Apples hauseigener Kartendienst sorgt für Unmut. Eine Bewährungsprobe für Chef Tim Cook und richtungsweisend für Apples Kundenumgang — unser Thema bei Hande…
Video Bewertung: 3 / 5

Neuvorstellungen: Die Techniktrends der Ifa 2013
Navi-Hersteller TomTom hat zwei neue Modelle mit komplett überarbeiteter Bedienung vorgestellt. Käufer des GO 5000 und 6000 können ab sofort direkt in der Kartenansicht Routen festlegen. Gezoomt wird mit der gleichen … Das Retrotelefon wird auf zwei …
Read more on Tagesspiegel

TomTom Pro 7100 Europe Truck - Touch Display mit Europa Karte, Bluetooth
EUR 66,00 (0 Gebote)
Angebotsende: Samstag Jul-27-2019 10:22:50 CEST
Sofort-Kaufen für nur: EUR 92,90
Sofort-Kaufen | Jetzt bieten | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

TomTom Via 135 Europe Traffic Navigationssystem (13 cm (5 Zoll) Touchscreen, Speak und GO, Freisprechen, Bluetooth, IQ Routes, TMC, Europa 45)

TomTom Via 135 Europe Traffic Navigationssystem (13 cm (5 Zoll) Touchscreen, Speak und GO, Freisprechen, Bluetooth, IQ Routes, TMC, Europa 45)

  • Elegantes Design mit großem 13 cm (5 Zoll) Touchscreen, Täglich kostenlose Kartenaktualisierung über die Map Share Community, Dank des neuen TomTom Speak & Go steuern Sie Ihr Gerät einfach über Ihre Stimme
  • IQ Routes: tageszeitabhängige Berechnung der Route und der exakten Ankunftszeit, Problemloses Telefonieren unterwegs dank Freisprechfunktion, Dank Fahrspurassistent verpassen Sie nie mehr eine Ausfahrt, Parkassistent
  • TMC-Verkehrsinfoempfänger zur Stauumfahrung, Gesprochene Ansage von Navigation und Straßennamen
  • Karten von Europa inkl. Griechenland und Türkei (45 Länder), Hilfe!-Menü für Notfälle
  • Lieferumfang: TomTom Via 135 Europe Traffic Navigationssystem

TomTom VIA 135 EU Traffic

Unverb. Preisempf.: EUR 179,00

Preis: EUR 169,90


tomtom karten oben


> Hier Stimmen anfordern <


oder Style dein TomTom
TomTom Stimmen Kartenfarben Hintergrundbild Radarwarner


7 Comments
  1. Heavenrider says:

    6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Gutes Navi mit dem besten Verkehrsservice, 22. September 2013

    Ich habe mir das GO 6000 gekauft, weil ich nach 8 Jahren mit einem GO 700 (mit dem ich sehr zufrieden war) endlich auch Verkehrsinformationen haben wollte. Zwar gibt es Geräte mit TMC, aber TMC deckt bestenfalls die Autobahnen ab und auch die nicht vollständig. Leider kosteten die HD Traffic Informationen bisher eine jährliche Gebühr, dies hat sich bei den neuen GOs geändert.

    HD Traffic als auch die Kartenupdates sind ohne weitere Kosten enthalten. Dies war für mich der wichtige Punkt. HD Traffic funktioniert wirklich super. Auf mehreren Fahrten wurde ich immer um größere Probleme umgeleitet und auch gesperrte Straßen wurden erkannt und die Route entsprechend angepasst. Außerdem hat man oben rechts im Display immer eine Anzeige, wieviel Zeitverlust man durch evtl. kleinere Staus oder stockenderen Verkehr hat, bei dem es sich nicht lohnt die Autobahn zu verlassen. Auch die Position der Staus und der Zeitverlust werden exakt auf die Minute angezeigt. Davon kann TMC nur träumen. Die Daten kommen über eine integrierte SIM-Karte ins Navi, mit der man in den unterstützen Ländern die Daten kostenlos empfangen kann, ohne jegliche Roaminggebühren. Hierfür gibt es definitiv die volle Punktzahl.

    Die Bedienung ist auch sehr intuitiv. Man gibt einfach ein was man sucht und das Navi findet es. Man kann aber auch wie vorher erst den Ort suchen, denn die Straße und dann die Hausnummer. Auch POIs findet man auf diese Weise. Für z.B. Sehenswürdigkeiten gibt man genau dies ein und es erscheint der Punkt „Touristenattraktionen“ mit entsprechendem Symbol und schon werden alle POIs der Kategorie auf der Karte angezeigt. Leider kann man aber nicht alle POIs verschiedener Kategorien auf einmal anzeigen lassen.

    Das Display ist wirklich groß und gut aufgelöst, nur die Schrift ist für das große Display zu klein geraten. Ich kann sie lesen, aber jemand anderes hat wahrscheinlich Probleme. Außerdem soll man sich beim Fahren auf Fahren konzentrieren und nicht aufs Navi.

    Was mir im Vergleich zu meinem GO 700 fehlt ist die Fernbedienung, aber evtl. macht eine kommende Sprachsteuerung das wieder wett. Noch geht sie aber nicht, soll aber später per Update nachgeliefert werden.

    Hier ist auch der Knackpunkt des Navis, viele Funktionen werden wahrscheinlich erst später nachgereicht. Dafür 1 Punkt Abzug. Aber in dem jetzigen Zustand macht das Gerät genau das, für was ich es gekauft habe. Es navigiert mich schnellst möglich von A nach B mit dem besten Verkehrsservice, der nicht nur die Autobahnen abdeckt, sondern auch Staus in Städten, auf dem Land und sogar in kleinen Orten anzeigt.

    Ich kann das GO 6000 nur jedem empfehlen, der einfach ein gutes Navi will um ohne Staus schnell ans Ziel zu kommen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    30th September 2013 at 19:58

  2. Andreas Mayer says:

    8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Kommt drauf an ….., 20. September 2013

    ….was einem wichtig ist!

    Also ich hatte vorher das TT 1015 World und wollte schlicht weg ein größeres Display und eine Verbesserung im Empfang der Livedaten ( viel oft aus oder es war gar kein Empfang ).

    Das die Software von Grund auf runderneuert ist, ist ja soweit bekannt und schlicht weg Geschmacks Sache. Mir persönlich gefallen die neuen Bedienvorgänge, alle Funktionen welche z.B. im TT 1015 nicht mehr vorhanden sind vermisse ich nicht da ich Sie auch nicht genutzt habe.

    Zum wesentlichen:

    Display: Schöne, sehr feine Auflösung mit zum Teil sehr starken ( noch mehr wie beim 1015 ! ) Spiegelungen. Zu einer Folie konnte ich mich bisher nicht durchringen. Zum Teil sind einige Symbole und Schriften etwas klein geraten.

    Live Dienst: Hier stelle ich die größte Verbesserung fest. Der Live dienst war bisher immer sehr schnell( unter 10 Sek.) und Störungsfrei verbunden. Aber …..dies ist nur in der Tiefen vom Menue feststellbar. Eine Anzeige ( ausserhalb des Routing ) über den Verbindungsstatus fehlt.

    Zum GPS Empfang ist nicht viel zu sagen ausser das er rasend schnell ist ( schnelle Positions findung ) auch der Restart nach Ruhe modus beinhaltet keine Wartezeit.

    Was mich stört und festgestellte Bug:

    Nach dem Einschalten ( ein/aus, nicht wecken aus Ruhemodus ) und nach dem Löschen oder beenden einer Route geht die Karte immer in den 2D Modus und muß von Hand ( Tippen auf den Pfeil über +- Taste ) wieder auf 3 D umgestellt werden. Nerv…..!!!!

    Leider keine Suche über PLZ…über die Suche der Ortschaft müssen teilweise bedeutend mehr Zeichen eingegeben werden. Bei 4-5 Routen am Tag eher lästig.

    Es können zwar Geschwindigkeitswarnungen eingestellt werden aber keine Schwelle ( z.B. warnen bei 10 Km/h über erlaubt ) auch die Möglichkeit einen anderen Warnton als beim Radarwarner einzustellen wäre toll.

    Bug: Nach 2 bis 3 erledigten Routen zeigt die Karte keine Strassennamen mehr an ( Angesagt werden Sie aber ) Ein/Aus Schalten behebt das “ Problem“

    Fazit: Würde es wieder kaufen da es mir in erster Linie auf Routing von A nach B und guten Verkehrsinformationen ankommt und die beiden Funktionen bei diesem Gerät voll erfüllt sind. Verarbeitung ist Top der Halter hält sehr gut an der Scheibe ist aber meiner Meinung nach etwas schwach für ein 6 Zoll Gerät, da das Navi auf Kopfsteinpflaster ganz leicht nach unten kippt.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    30th September 2013 at 20:14

  3. H.C. "Wolfgang" says:

    10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    zu wenig Funktionen, 20. September 2013
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)

    Ich habe das Navi einen Tag lang geprüft und sofort wieder zurück geschickt. Ich warte lieber noch ein Jahr, wie sich das Navi entwickelt.

    Bis dahin fahre ich mit meinem 10 Jahre alten Medion, welches mich auch sicher durch alle Länder Europas bringt. Nur TMC Traffic (TMC pro) funktioniert nicht gut, weil es zu wenig Rundfunksender gibt, die die Verkehrsinformationen ausstrahlen.

    Wegen der Verkehrsfunk-Anbindung an Vodafon wollte ich das TomTom eigentlich nutzen.

    Man kann sicher sehr gut von A nach B fahren. Der Verkehrsdienst ist hilfreich und sehr gut. Die „lebenslange“ Unterstützung geht in Ordnung, muss aber kritisch betrachtet werden. TomTom überlegt, die Konsumersparte eventuell zu verkaufen. Und dann?

    Sonst haben mir viele Funktionen gefehlt, wie eine tabellarische Straßen-Übersicht über die geplante Strecke. Oder soll ich anfangen, die ganz Strecke Stück für Stück durchzuscrollen? Koordinaten kann man nicht eingeben. Das soll wohl später kommen? Wann? Ich will kein Beta-Tester sein.

    Es ist ein Navi der neuen Zeit. Es ist für Zweifinger-Zieh-Spielhansel und Windows-8-Icon-Drücker ideal. Für schnell und klar denkende Menschen, ist es nicht unbedingt geeignet. Es sind einfach zu wenig Parameter der Route einsehbar, planbar und veränderbar. Es sei denn, man zieht und scrollt auf dem Ding umher.

    Gibt man Zieladressen ein, werden gleich alle POI mitberechnet und angeboten. Das verlangsamt die Berechnung. Gebe ich einen Ort ein, interessiert mich einfach nicht, was es dort alles für Museen und weiß ich was gibt. Das würde ich lieber später separat dem Navi entnehmen.

    Der Funktionsumfang ist insgesamt gering.

    Wer es einfach möchte und nur von A nach B fahren, sollte das Ding kaufen. Es ist nicht überfrachtet. Es gibt nur wenige Menüpunkte.

    Die Verarbeitung ist gut. Das Display scheint sehr stabil zu sein. Es ist aber irgendwie zu groß. Ein 5000er macht es sicher auch.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    30th September 2013 at 21:03

  4. Sebastian Schlegel says:

    69 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Durchwachsen, 22. Oktober 2012
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: TomTom Via 135 Europe Traffic Navigationssystem (13 cm (5 Zoll) Touchscreen, Speak und GO, Freisprechen, Bluetooth, IQ Routes, TMC, Europa 45) (Elektronik)
    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

    Mit TomTom Navigationsgeräten ist es ja ein bisschen wie mit Apple-Produkten. Es gibt eine große Schar an Fans, die niemals nicht und auf gar keinen Fall ein Gerät einer anderen Firma kaufen würden. Auch ich finde die Trommel-Navis durchaus ansprechend, hatte bisher aber ein Produkt der Firma Becker genutzt, welches im ungefähr gleichen Preissegment rangiert. Man kann die beiden also durchaus in einigen Punkten vergleichen, nicht nur wegen des gleichgroßen Displays mit 5″. Doch dazu am Schluss mehr.

    Wie man es heutzutage vom Mixer bis hin zum Quantenbeschleuniger gewohnt ist, soll man das Gerät erstmal online registrieren. über die TomTom-Website lädt man sich die Software runter und erfährt über diese Sachen, wie die Aktualität der Software, oder ob man Zusatzinhalte downloaden kann. Will man übrigens neue Karten laden, kommt man um so eine Registrierung eh nicht herum. Es gibt im Internet viele negative Meinungen von langjährigen TomTom-Nutzern bezüglich dieser Software. Dazu kann ich als Frischling wenig sagen, der geneigte Käufer kann sich aber natürlich die bekannte Suchmaschine zu Nutze machen.

    Zum Positiven:
    Das Gehäuse des TomTom wirkt unaufdringlich und durch die leicht abgerundeten Kanten sehr stylisch. Für mich persönlich ist die Größe allemal ausreichend. Alles darüber empfinde ich als sehr störend für die nun mal notwendige Sicht, die durch ein Navi nicht eingeschränkt werden sollte. Nach anfänglich doch sehr langem booten kann man sich durch das ziemlich simpel gehaltene Menüoberfläche bewegen und erfreulich einfach die einzustellenden Punkte finden. Dieses Navi könnten auch Oma und Opa benutzen – sehr benutzerfreundlich.

    Für sehr gut halte ich die automatische Display-Ausrichtung. So macht es keinen Unterschied, ob das Navi mal auf dem Kopf stehend angebracht wird. Der Bildschirm zeigt alles korrekt an. Gut für den Nacken 😉 Ein nettes Feature, das erfreut.

    Auch während der Fahrt bleibt dieser erst einmal Eindruck bestehen. Zusatzinfos werden schön dargestellt, ohne die Karte unübersichtlich zu gestalten. Die Farben wirken dabei sehr gut und die allgemeine Darstellung ist wirklich gelungen. Wie bei allen aktuellen Navis wird über TMC die aktuelle Verkehrslage ständig überprüft und gegebenenfalls bei Staus in Fahrtrichtung sofort eine Umfahrungsroute berechnet.

    Zum Negativen:
    Die Ganze Halterung ist nicht nur fummelig anzubringen, wirklich sicher wirkt sie auch nicht und das komplette Gerät inklusive Halterung muss man auch wieder abmachen, wenn man das Navi verstauen will. Da bringt mir die Warnung, das Gerät nicht im Auto zu vergessen auch nichts, wenn man jedes Mal wieder aufs Neue werkeln muss.

    Teilweise werden Infos, wie zB kommende Ausfahrten, spät wiedergegeben. Dies kannte ich aber bereits vom Becker, doch zeigt das TomTom durchaus auch ab und zu fehlerhafte oder widersprüchliche Angaben zu Abzweigen oder Richtungswechseln oder scheint ganze Ausfahrten zu „vergessen“. Das kommt zwar nicht immer vor, wenn es dann aber passiert, kann das in einer fremden Gegend sehr schnell zu Verwirrung führen.

    GPS-Verbindungen, vor allem beim ersten Aufbau nach dem Gerätestart, brauchen sehr bis extrem lange. Das ist einfach nur schwach.

    Die Spracherkennung ist beinah nicht zu gebrauchen. Ist auch nur eine geringfügige Lautquelle außer der eigenen Stimme vorhanden (soll in einem Auto ja mal vorkommen, hab‘ ich gehört), bekommt das TomTom Probleme und versteht Befehle nur selten. Das ist wirklich schlecht und sollte in Zeiten, in denen Wert darauf gelegt wird auch ohne händisches Bedienen sein Ziel zu erreichen, eindeutig besser funktionieren.

    Fazit:
    Alles in Allem bin ich vom TomTom enttäuscht. Der erste sehr positive Eindruck wird durch die negativen Aspekte sehr ernüchtert. Das anfangs erwähnte Becker Ready 50 ist für mich im direkten Vergleich eindeutig besser, nicht nur durch den momentan günstigeren Anschaffungspreis, sondern auch bezüglich Karten, Routenplanung und Zuverlässigkeit. Da kann die hippere Aufmachung des TomTom auch nichts mehr rausreißen.

    Somit ist das Via 135 Europe kein total schlechtes Navi, aber in der Nutzbarkeit sehr eingeschränkt und dem Preis leider nicht gerecht.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    30th September 2013 at 21:28

  5. Matthias H. says:

    324 von 338 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Recht gutes Navi mit schwachem GPS-Empfänger!, 6. September 2012
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: TomTom Via 135 Europe Traffic Navigationssystem (13 cm (5 Zoll) Touchscreen, Speak und GO, Freisprechen, Bluetooth, IQ Routes, TMC, Europa 45) (Elektronik)
    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

    Ich habe in den letzten Monaten einige Navigationsgeräte getestet und auch zeitgleich zu dem Via 135 das TomTom Start 60 (6 Zoll).
    So habe ich also einige Vergleichsmöglichkeiten.

    Das Via 135 hat ein sehr flaches Gehäuse, frühere TomTom waren meist recht „dick“.
    Wie auch beim TomTom Start 60 scheint die Haltelösung vermeintlich innovativ, der Halter ist mit einem Kugelgelenk fest am Gehäuse angebracht.
    Das Gerät hat einen Lagesensor und dreht die Displayanzeige um 180 Grad je nach Einbaulage.

    Leider hat die ganze Sache auch einen Nachteil; man muss immer das gesamte System abmontieren bzw. kann das Navi nicht einfach mal aus dem Halter nehmen.
    Sehr umständlich, wenn man das Navi nur temporär nutzt/braucht.
    Auch das Ladekabel ist so sehr umständlich zu stecken.

    Das 5 Zoll Display hat eine gute Abbildungsqualität und ist ausreichend groß.
    Natürlich kein Vergleich zum 6 Zoll Display seines „Verwandten“, wenn man denn beide Geräte vor sich hat.

    Die Software und Bedienung des TomTom finde ich sehr gut und strukturiert.
    Hier habe ich nichts auszusetzen.

    Die Sprachsteuerung funktioniert recht gut, nicht perfekt aber andere Navi’s sind da jetzt auch nicht unbedingt besser (z.B. Falk).

    Die Bluetooth-Funktion (Verbindung mit dem Mobiltelefon) funktioniert super.
    Mit meinem Nokia E72 läuft die Kommunikation perfekt.
    Der integrierte Lautsprecher hat einen voluminösen und guten Klang.

    Leider habe ich im Gebrauch dann genau das Gleiche wie beim TomTom Start 60 entdeckt und das stört mich wirklich.

    Auch beim Via 135 dauert die Satellitenfindung unglaublich lange, so extrem habe ich das wirklich noch bei keinen anderen Geräten erlebt.
    Ich habe eine Frontscheibenheizung (VW Sharan, neues Modell) und diese schirmt anscheinend tatsächlich etwas ab.
    Wenn ich das Gerät unter freiem Himmel betreibe ist die Empfangsqualität deutlich besser.

    Trotzdem sind hier andere Navis besser, ich konnte vor einigen Monaten 2 Falk (NEO 450 und PUR 550) und ein Navigon (92 Plus) testen.
    Diese hatten allesamt keine großen Probleme mit meiner Frontscheibenheizung (die beste Empfangsqualität hatte hier Falk).

    Beim Navigieren fällt auf, dass das Gerät etwas „hinterherhinkt“.

    Die schon genannten Falk und Navigon sind hier deutlich zeitnaher, fast in Echtzeit.
    Es geht also definitiv besser!

    Auch der Fahrspur-Assistent auf der Autobahn ist für mich unplausibel.
    Optisch wird dieser zwar recht ansprechend dargestellt aber auch beim Via 135 ist mir aufgefallen, dass die Hinweise unlogisch sind.
    Ein Beispiel; ich fahre auf der Autobahn und habe 100m vor mir eine Abfahrt auf eine andere Autobahn.
    Das Navi sagt: „in 800m bleiben sie links!“
    In 800m ist eine weitere Autobahnausfahrt!
    Warum ignoriert das Navi die erste Autobahnausfahrt und weist nur auf die nächste Autobahnausfahrt hin, ich hätte doch schon bei der ersten Ausfahrt auch links bleiben müssen?
    Navigon und Falk machen das besser bzw. logisch.

    Fazit:

    Leider überzeugt mich auch das TomTom Via 135 nicht sehr.
    Definitiv kein schlechtes Navi aber leider mit einigen Schwächen.
    Hierzu gehören primär der schwache Satellitenempfang und auch die zeitverzögerte Navigation muss nicht sein.
    Auch das Befestigungssystem ist für meinen Geschmack zu umständlich, da ich ein mobiles Navi auch schnell mal demontieren möchte.

    Meine Idealvorstellung; die Größe des TomTom Start 60 mit den Funktionen des Via 135 und das mit gutem (schnellem) Satellitenempfang.
    Ohne zeitverzögerte Navigation und ein innovativer Halter, aus dem das Navi schnell mal herausgenommen werden kann.
    Dafür gäbe es 5 Sterne von mir!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    30th September 2013 at 22:10

  6. Andreas says:

    19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Unerträglich langsam bei der Bedienung, 27. Mai 2013
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)

    Ich bin von dem Gerät echt entäuscht, die Reaktionen auf Eingaben dauern meist 3-5 Sekunden. Dadurch drückt man manchmal zweimal, wodurch dann Menüs übersprungen werden.

    Pro:
    – Großer Bildschirm
    – einfache Bedienlogik (typisch TomTom)

    Kontra:
    – extrem langsame Reaktion auf Eingaben (meist ca. 3-5 Sekunden zwischen Tippen und Reaktion), das nervt sehr und hindert die Eingabe
    – Fast jeder zweiter Dialog ist die Aufforderung, doch seine Karten online zu aktualisieren. Habe es nicht geschafft diese Meldung zu unterdrücken. In Kombination mit der langsamen Reaktion stört das schon sehr.
    – einmal ist das Gerät ohne sichtlichen Grund während der Fahrt neu gestartet. Das dauert so ca. 1-2 Minuten.
    – Obwohl das TomTom eine Staumeldung empfangen und angezeigt hat, wird keine Alternativroute berechnet. Obwohl ich mehrfach „Verzögerungen minimieren“ gedrückt habe. Erst wenn man eine Alternativeroute manuell berechnen lässt, wird eine bessere Route gewählt. Manchmal klappt das, aber leider nicht immer.
    – Auf Bundesstrassen wird manchmal nicht angezeigt, wieviel Kilometer es noch bis zur nächsten Abbiegung sind.

    Fazit: Ich gebe das Gerät zurück und kaufe mir ein anderes Modell. Ich hatte schon andere TomToms die besser waren.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    30th September 2013 at 22:13

  7. Uwe Tippner says:

    Warum wollte Google die Allianz mit Googles Kartensystem beenden??

    30th September 2013 at 22:14

Leave a comment