TomTom GO LIVE 1000 Navigationssystem (11 cm (4,3 Zoll) Fluid Touch Display, HD Traffic, Google, Bluetooth, Parkassistent, Europa 45)

26 comments

Posted on 11th September 2013 by in Tomtom Karten

, , , , , ,

TomTom GO LIVE 1000 Navigationssystem (11 cm (4,3 Zoll) Fluid Touch Display, HD Traffic, Google, Bluetooth, Parkassistent, Europa 45)

TomTom GO LIVE 1000 Navigationssystem (11 cm (4,3 Zoll) Fluid Touch Display, HD Traffic, Google, Bluetooth, Parkassistent, Europa 45)

  • An Staus vorbei mit HD Traffic: online-gestützte Verkehrsinformationen, alle 2 Minuten aktualisiert, auf allen Straßen Deutschlands. Verlieren Sie keine Zeit mehr in Staus und kommen Sie entspannter an Ihr Ziel.
  • Kapazitives Fluid Touch Display mit Bedienkomfort wie Sie es von Smartphones gewohnt sind und innovative EasyClick-Magnethalterung für optimalen Halt in Ihrem Auto.
  • Mehr Sicherheit und Komfort bei der Autofahrt: mobil telefonieren dank Freisprecheinrichtung per Bluetooth® und Sprachsteuerung für Bedienung mit beiden Händen am Steuer.
  • Neueste Karte von Europa mit 45 Ländern inklusive Griechenland und Türkei.
  • Lieferumfang: Navigationsgerät GO LIVE 1000, EasyClick-Magnethalterung, USB-Autoladegerät, USB-Ladekabel für zu Hause, Installationsanleitung

Unverb. Preisempf.: EUR 237,98

Preis:

TomTom Start 20 M Europe Traffic Navigationsgerät, Free Lifetimes Maps, 11 cm (4,3 Zoll) Display, TMC, Fahrspurassistent, Parkassistent, IQ Routes, Europa 45

TomTom Start 20 M Europe Traffic Navigationsgerät, Free Lifetimes Maps, 11 cm (4,3 Zoll) Display, TMC, Fahrspurassistent, Parkassistent, IQ Routes, Europa 45

  • Kostenlose Lifetime Maps; Täglich kostenlose Kartenaktualisierungen über die TomTom Map Share Community; Karte von Europa (45 Länder)
  • Tageszeitabhängige Routenberechnung und verlässliche Ankuftszeiten dank IQ Routes; TMC-Verkehrsinfoempfänger
  • Gesprochene Straßennamen mit Text-to-Speech; Fahrspurassistent; Parkassistent; 11 cm /4.3 Zoll Display
  • Hilfe!-Menü für Notfälle; Radarkamera-Dienst auf Wunsch; Integrierte Halterung und automatische Displayausrichtung
  • Lieferumfang:USB-Autoladegerät mit integriertem TMC-Verkehrsinformationsempfänger; USB Kabel; Dokumentation

Ob man nun auf vertrauten Straßen unterwegs ist oder sich in neue Umgebungen wagt, auf das TomTom Start 20 M EU Traffic kann man sich stets verlassen. Dank dem 11 cm (4,3″) großen Display kann man mehr Informationen sehen und entspannter fahren. Die benutzerfreundliche Touchscreen-Technologie des Start 20 M EU Traffic vereinfacht die Bedienung des Geräts. Der Fahrspurassistent zeigt bei nahenden Kreuzungspunkten klar und deutlich an, auf welche Fahrspur man sich einordnen muss, damit die Abfa

Unverb. Preisempf.: EUR 139,95

Preis: EUR 139,00


TomTom XL Canada 310 Navi Navigationssystem Topzustand USA KANADA MEXIKO Karte

EUR 38,00
Angebotsende: Mittwoch Nov-6-2019 9:37:16 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 38,00
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen
TOMTOM START 52, PKW Navigationsgerät, Kartenmaterial Europa, 48 Länder, Micro-S
EUR 121,99
Angebotsende: Sonntag Nov-10-2019 14:22:51 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 121,99
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

DE Tutorial: OSM Karten lokal auf BaseCamp 1/3

BaseCamp ist ein kostelnoses Tool zum erstellen von Routen, Strecken und Wegpunkten, die mit einem Garmin Navigationsgerät benutzt werden sollen. Doch die Ba…
Video Bewertung: 5 / 5

NEU 2019 RENAULT R-LINK TomTom SD Karte Europe NAVIGATION SD KARTE SD MAP
EUR 39,00
Angebotsende: Donnerstag Okt-17-2019 18:48:46 CEST
Sofort-Kaufen für nur: EUR 39,00
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen


tomtom karten oben


> Hier Stimmen anfordern <


oder Style dein TomTom
TomTom Stimmen Kartenfarben Hintergrundbild Radarwarner


26 Comments
  1. Willi "Willi" says:

    108 von 113 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Durchwachsener Eindruck, 30. September 2010
    Rezension bezieht sich auf: TomTom GO LIVE 1000 Navigationssystem (11 cm (4,3 Zoll) Fluid Touch Display, HD Traffic, Google, Bluetooth, Parkassistent, Europa 45) (Elektronik)

    Als langjähriger TT-Kunde hatte ich schon einige Geräte, dieses hinterläßt bei mir bis jetzt den zwiespältigsten Eindruck:

    Pro:
    + Sehr edles, wertiges Design
    + Gutes Display
    + Intelligente Halterung
    + Blitzschnelle Routenberechnung

    Contra:
    – Die Bedienung der virtuellen Tastatur ist fummelig (selbst für meine schmalen Finger) – eine Kalibrierung des Displays ist (noch) nicht möglich
    – Bei der Planung einer Route werden zu viele (nicht abschaltbare) Fragen gestellt. Das ging schon mal schneller.
    – Keine Reiserouten-Planung mit mehreren Stationen (kommt vielleicht noch?)
    – Kein Lichtsensor – Display-Umschaltung nach Tageszeit (das konnten die Vorgänger besser)
    – Sowohl das Online-Handbuch als auch die dem Gerät beiliegende Packliste weisen auf einen TMC-Empfänger bzw. einen modularen Auto-Adapter hin, die nicht geliefert werden (Auto-Adapter schon, aber nicht modular und ohne TMC)
    – Ein gedrucktes Handbuch wird nicht mitgeliefert
    – Keine Tasche im Lieferumfang

    Ansichtssache:
    * Die intelligenten Menüs verwirren mich eher, als daß sie hilfreich sind. Auch unter Windows schalte ich veränderliche Menüs gerne ab.

    Bemerkung:
    Der Online-Dienst „MeinTomTom“, mit dem das Gerät aktualisiert werden kann, ist noch nicht fertig. Die Folge: MapShare, Karten-Updates, andere Sprecher usw. sind z.Z. noch nicht verfügbar. Hier wird man abwarten müssen, wie TT diesen Dienst in Zukunft gestalten wird.

    Fazit:
    Das Gerät macht etwas her. Die Gestaltung der Oberfläche ist chic und zeitgemäß. Die Funktionsvielfalt, Konfigurierbarkeit und Offenheit des Systems haben aber gegenüber der Vorgänger-Generation arg gelitten. Hier gilt es abzuwarten, inwieweit TT hier noch nachbessert. Das gilt auch für „MeinTomTom“. Bis dahin: Befriedigend

    Nachtrag:
    – Nach einigen Reisen muß ich leider noch ein Minus hinzufügen: Die Software stürzt bei der Routen-Berechnung fast regelmäßig ab. Hier wird TT (hoffentlich bald) ein Firmware-Update nachreichen müssen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    11th September 2013 at 07:41

  2. Riedelsheimer Thomas says:

    69 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Meine Rezension nach 1 1/2 Jahren gebrauch., 6. Juli 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)

    Damals, als ich das TomTom erwarb, funktionierte außer die Routenplanung überhaupt nichts. Das Gerät kam definitiv viel zu früh auf den Markt.

    Als dann, im Laufe der Zeit, die Live-Services funktionierten, war ich vollends begeistert. Mein erster Stau mit diesem voll funktionsfähigen Navi war wirklich wie auf den Meter genau vorhergesagt! Respekt!

    Die Bedienung des Navis ist recht einfach und auch ohne Anleitung zu kapieren. Eine Wegneuberechnung (nach verlassen der geplanten Wegstrecke) erfolgt sehr zügig.

    Also alles in allem ein perfektes Gerät!

    Perfekt? Hmmm seit kurzem hab ich mit TomTom so gut wie abgeschlossen!!!

    Vor ca. 5 Monaten schloss ich ein Karten-Update-Abo ab, für ein Jahr. So führte ich auch regelmäßige Updates durch. Plötzlich wunderte ich mich, warum sich mein 1005er nach dem einstecken am Stromkreis nicht mehr selbstständig einschaltete. Hmmm, na gut, kommt mal vor…

    Nach der dritten Fahrt, (das automatische Einschalten ging weiterhin nicht), kam die Meldung, dass der Akku leer ist. Wie? Der Akku ist leer? Geht doch gar nicht, war doch immer eingesteckt. Ist vielleicht das Kabel defekt? Nein, am PC kann ich das Navi problemlos anschließen/nutzen.

    Komisch… Da der Akku Dauerleer war, gingen auch (warum auch immer) die Live-Services nicht mehr… Sehr ärgerlich, wenn man es mal gewöhnt ist.

    ’nen guten Monat nach dem ersten mal „Nicht-automatischen-Einschalten“ googelte ich nach „TomTom 1005 Akku Problem“ und was ich da vorfand verschlug mir fast den Atem.

    Ein offizielle TomTom-Update hat massenweise die Akkus „zerschossen“. Dies ist kein Einzelfall und wurde auch im TomTom-Forum ausgiebig diskutiert. Es liegt definitiv kein Nutzerfehler vor, und ein „Julian“ (Mitarbeiter von TomTom-Holland) gab im Forum auch einen Softwarefehler zu, welcher jedoch nicht aufzufinden ist.

    Nichtsdestotrotz verlangt, da die Garantie abgelaufen ist, TomTom 105 € für die Reparatur!!! Die zerstören also mein Gerät und ich soll dafür zahlen? Eine Frechheit.

    Nun hab ich mir einen Akku bei Amazon bestellt, und werde diesen selbst einbauen (ist 90 € billiger!). Die Firma TomTom ist für mich momentan gestorben. Die Auskünfte der kostenpflichtigen Servicehotline sind eine Frechheit!

    Fazit: Solange alles am Navi läuft, es es ein – aus meiner Sicht – sehr gelungenes und gutes Gerät. Aber der Kundenservice macht einem diese Freude schnell kaputt!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    11th September 2013 at 07:59

  3. Lima says:

    49 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Gerät sehr gut, Software nicht, Lieferumfang mager!, 10. November 2010

    Navigation funktioniert gut und schnell, Verkehrsinfos sind schnell geladen über die LIVE-Fuktion.
    Bedienung einfach und Menüs sind ansprechend.
    Daß die Nummer der Abfahrt (auch bei AB-Kreizen und AB-Dreiecken!) in einem Kästchen auf den Autobahnschildern der Abbiegehinweise gezeigt wird irritiert. Sinnvoller wäre hier die Nr. der Autobahn, die Nr. der Abfahrten benutzt doch keiner.
    DIe Tempolimits werden korrekt angezeigt, nervig ist, daß man nicht einstellen kann ab welcher Geschwindigkeit gewarnt wird, Das ist bei meinem 5 Jahre alten BECKER separat für inner/ausserorts einstellbar.
    Es macht den Anschein, daß das gerät die Positionen von stationären Blitzern per LIVE-Dienst holt, jedenfalls läuft da so eine Ladeanzeige und dann wird gesagt „Keine Stationäre Blitzer auf Route“. Stimmt aber nicht, bin heute eine Strecke gefahren wo definitv so ein Blitzer steht. Scheint also nicht zu funktionieren.
    Sprachsteuerung funktioniert nur sehr träge, fast nix wird verstanden, Eingaben dauern damit ewig. Brauch man aber meiner meinung nach sowieso nicht.

    PC-Software ist eine ziemliche Katastrophe. Bei der Installation wird ein Hotfix von MS angemahnt, wenn man bestätigt diesen zu installieren lädt er ihn von MS herunter. Soweit gut. Leider komt dann die Fehlermeldung, dieser passe nicht zu der Sprache des Betriebssystems… Also wieder Deinstallation MYTomTom, den Hotfix manuell per Google in deutscher Sprachversion gesucht und separat installiert. Dann wieder Installation MyTomTom, läuft jetzt auch durch. Verbindung zum Navi klappt aber trotzdem nicht. Auf einem anderen Rechner mit englischsprachgen Windows klappt es dann. Nach Verbindungsaufnahme soll lt. der automatisch aufgerufenen Webseite automatisch eine Sicherung anlaufen. Dem ist aber nicht so, es wird eine neue Version der Software aufgespielt – ohne vorherige Sicherung. Klappt zum Glück. Das Feature „Sicherung“ ist derzeit noch nicht implementiert. So wie fast alles andere auch. Alles etwas unschön.
    Frage mich, ob ich denn nun in den Genuß meines versprochenen Kartenupdates in den 30 tagen nach Kauf kommen werde…

    Lieferumfang ist lächerlich knapp. Nur ein einziges Kabel vom TomTom-spezifischen Stecker auf USB. Das dient mit einem USB-Ladegerät für den Zigarettenanzünder als Stromversorgung fürs Auto und gleichzeitig als Anschlußkabel zum PC. Heißt man muß das immer aus der Aktivhalterung rausclippen und mitnehmen, wenn man das Gerät zuhause aktualisieren will oder aufladen will. Das geht damit nur am PC oder man kauft ein separates Netzteil für 220V mit USB-Ausgang.
    Wäre irgendwie geschickter gewesen dem Gerät einfach eine Mini-USB-Buchse zu verpassen, dann könnte man ein Standardkabel nehmen für den Datenanschluß an den PC und auch so ein Netzteil hat ehe verfügbar.

    Die Aktivhalterunf funktioniert gut, das Gerät sitzt fest genug. Nur der ebenfalls magnetisch gehaltenen Stecker des Kabels sitzt ohne die Halterung nicht sehr fert im Gerät, wenn man etwas Chaos auf dem Tisch hat und das Gerät verschiebt flutscht der Stecker leicht raus. Blöd, wenn das bei einem Softwareupdate passieren sollte. ein zusätzlicher Mini-USB wäre sicherer (s.o.).

    Au7fgrund der guten Navigation 4 Punkte. Alles drumrum ist noch nicht fertig oder sehr spartanisch, da sollte TomTom mehr für das Geld bieten.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    11th September 2013 at 08:06

  4. Drejalon says:

    189 von 196 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Erfahrungen mit diesem TomTom im Ausland und detailierte Informationen zur Bedienung und den Funktionen, 26. April 2013
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)

    KAUFENTSCHEIDUNG

    Vor wenigen Tagen bestellte ich mir das TomTom Start 25 M Europe Traffic mit 13 cm Display, in der großen Ausführung, also mit 45 Länderkarten. Vorher hatte ich auch schon 2x ein TomTom Gerät, zuletzt das Model XXL. Ich wollte auf jeden Fall wieder ein Navi mit großem Display, was mir vor allem am XXL sehr gefiel. Ein neues Gerät musste her, da man mit dem alten TomTom nur kostenpflichtig an neue Kartenupdates rankommt. Und die sind so teuer, dass ich eine Neuanschaffung eher lohnt. Wir fahren viel im Ausland, und gerade in Spanien wurden so viele neue Straßen gebaut, dass mein TomTom XXL aus dem Jahre 2010 hoffnungslos veraltet war… Ich war mir sehr sicher, kein TomTom mehr zu kaufen. Es gibt nämlich mittlerweile viele Hersteller, die die Kartenupdates kostenlos anbieten. Also startete ich meine Suche nach einem neuen Navi und blieb abermals bei TomTom hängen. Und siehe da, der große Hersteller hat reagiert und bietet mit dem Start 25 M „Lifetime“ Maps an, also kostenlose Kartenupdates. Prima, TomTom hat mir aufgrund der einfachen Bedienung immer sehr gut gefallen, deshalb bestellte ich also dieses Modell, welches genauso groß ist wie das XXL.

    LÄNDERKARTEN

    Vielen wird das Modell mit den 19 Karten ausreichen. Es deckt Zentraleuropa ab. Italien ist mit inbegriffen – aber vorsichtig – Spanien fehlt! Wir entschieden uns für das 45 Länderkartenmodell, hier mal alle Länder im Überblick:

    Andorra, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Irland, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, San Marino, Schweden, Schweiz, Spanien, Türkei, Vatikanstadt, Großbritannien, Bulgarien, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Russische Föderation, Slowenien, Slowakei, Tschechien, Ungarn, Albanien, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Moldau, Montenegro, Rumänien, Serbien, Ukraine, Weißrussland.

    VERPACKUNG & INHALT

    Das Navigationssystem ist in einer relativ kleinen Schachtel verpackt, so wie das bei TomTom immer ist. Darin findet man das Gerät, das Autoladekabel incl. integriertem TMC Empfänger und das Anschlusskabel für den PC. Eine kleine Anleitung für die Benutzung der kostenlosen Lifetime Maps ist auch mit dabei. Wer ein Art Handbuch erwartet, wird enttäuscht. Es gibt kein Handbuch. Und ehrlich gesagt braucht man das auch nicht, selbst wenn es Ihr erstes Navi sein sollte.

    ERSTER EINDRUCK

    In einem Wort: Nobel! Das Design ist etwas schlanker als die Vorgängermodelle. Tiefschwarz ist die Farbe des Kunststoffgehäuses. Das Display und die Halterung sind zusätzlich durch eine Folie geschützt. Das TomTom wirkt modern, zeitgemäß und macht einen guten Eindruck. Und endlich wurde mal was an der Halterung geändert, auch wenn ich es immer noch nicht für perfekt empfinde. Man muss das Navi jetzt nicht mehr umständlich in die Halterung reinfummeln, wo es doch meistens wieder rausfiel wenn man nicht dreimal nachbesserte. Auf der Rückseite ist jetzt eine Art Kugelgelenk und so kann man das TomTom nun super einfach mit der Halterung mitnehmen. Leider ist das Befestigungssystem an der Scheibe immer noch das Selbe. Hier ist immer noch die runde Kunststoffscheibe mit dem Saugnapf, den man an die Scheibe drückt und drehen muss damit sie sich festsaugt. Blöderweise ist das „Geöffnet“ und das „Geschlossen“ Symbol auf der Rückseite weshalb man vorher immer umständlich nachschaut ob es nun auf Offen oder Geschlossen steht. Allerdings im Gegensatz zu meinem Vorgänger XXL, hält der Saugnapf besser. Auf jeden Fall fiel es bisher nicht von der Scheibe. Trotzdem braucht man weiterhin 2 Hände um das Ding zu befestigen.

    DIE EINSTELLUNGEN

    Man braucht wirklich kein Handbuch, beim ersten Einschalten frägt das Navi gleich wichtige Dinge, wie etwa wo sich die Heimatadresse befindet. Die Uhrzeit stellt sich automatisch ein, sobald das TomTom das erste Mal ein GPS Signal empfängt. Indem man den Anweisungen folgt, bekommt man schon ein gutes Gefühl für das Touch-Display und die Bedienbarkeit. Das Display reagiert wirklich sehr gut und es gibt keine Wartezeiten wenn man etwas drückt. Das Navi frägt, ob man eine kleine Einführungstour machen möchte. Selbst wenn man es ablehnt, kann man es später noch nachholen. Es gibt große Symbole und man kann sofort mit der Routenplanung beginnen. Alles ist sehr übersichtlich. Es würde den Rahmen sprengen, auf jeden einzelnen Punkt einzugehen.

    EMPFANG

    Leider findet dieses TomTom, genauso wie seine ganzen Vorgängermodelle in geschlossenen Räumen nur selten Empfang. Sobald man sich aber…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    11th September 2013 at 08:16

  5. WeirdJerk says:

    65 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Leicht bedienbares, gutes Navi für den Gelegenheitsnutzer, 12. April 2013
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: TomTom Start 20 M Europe Traffic Navigationsgerät, Free Lifetimes Maps, 11 cm (4,3 Zoll) Display, TMC, Fahrspurassistent, Parkassistent, IQ Routes, Europa 45 (Elektronik)
    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

    Das TomTom Start 20M ist mein drittes Navi, nach dem Start mit einem TomTom 2005 hatte ich zwischenzeitlich ein FalkNavi und kehre nun zum TomTom zurück. Dementsprechend leicht fiel der Einstieg, ich bin allerdings überzeugt, dass jedermann/frau problemlos mit dem Gerät zurande kommt. Menueaufbau sowie Anschluss und Update am PC sind absolut selbsterklärend und gingen spielend von der Hand. Nach Update am PC gings auch schon los und nach einer Woche Testen sind hier meine Pros und Contras

    (+)

    – Leichte Installation und Handhabung, gute Benutzerführung
    – Klare, nicht unbedingt schöne, aber zweckmässige Kartendarstellung in 2d oder 3d
    – Free Lifetime-Maps mit quartalsmässigen Updates (ca. 2-3GB) und tägliche Updates über MapShare
    – Ausreichend Speicherplatz auf dem Navi auch für weitere Karten-Updates (6 GB intern), Möglichkeite der Speichererweiterung über MicroSD
    – Gut bedienbares und schnell reagierendes Touchscreen
    – rechtzeitige, präzise und gut verständliche Text-to-Speech Ansage mit Strassennamen (für mich der blind und doof nach Navi fährt, extrem wichtig)
    – Umfangreiches Kartenmaterial (West- und Mitteleuropa komplett, inklusive Grossbrittanien und Irland, auf der TomTom Homepage nachschauen, Osteuropa ist zum Teil nur teilweise abgedeckt, die Amazon Produktbeschreibung verwirrt hier)
    – Parkplatzfinder und guter POI-Finder

    (0)

    – Satelliten werden zügig aber nicht überragend schnell gefunden, Geschwindigkeit ist aber auf jeden Fall ausreichend!
    – teilweise kleinere Fehler in Bezug auf Geschwindigkeitsbegrenzungen und Autobahnabfahrten habe ich bereits entdeckt, alles in allem aber ziemlich wenige Probleme
    – Halter und an der Scheibe: Hält zwar bombenfest, allerdings ist sie etwas fummelig anzubringen und muss immer vollständig abgenommen werden, da sich das Navi nicht aus der Halterung nehmen lässt, für Navi-Vielnutzer ist das sicherlich ziemlich nervig.

    (-)

    – kurze Akkulaufzeit (90min…ok man hat im Auto ja meist eine Stromquelle dabei…)
    – TMC-Empfänger nicht fest verbaut sondern am Kabel, was in Kombi mit der geringen Akkulaufzeit eigentlich dazu führt, dass man das Kabel immer im Zigianzünder hat, Kabel muss zudem zwingend vor der Anbringung an der Scheibe in die Buchse gesteckt werden.

    Alles in Allem überwiegen die Pluspunkte für mich bei Weitem und ich kann das TomTom mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Wegen kleiner Verbesserungsmöglichkeiten verblasst der 5. Stern, solide 4 sinds allemal.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    11th September 2013 at 09:09

  6. IT-Global says:

    54 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Sehr gutes Navi mit sehr vielen Funktionen, kostenlosem Kartenupdate und einer Routenplanung bis hin zur Routensimulation., 9. April 2013
    Von 
    IT-Global (Baden-Württemberg) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 1000 REZENSENT)
      

    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

    TomTom Start 25 M mit Central Europe Karten:
    Dieses Navigationsgerät ist eigentlich nicht nur ein Navigationsgerät sondern zusätzlich ein Fahrassistent mit einem Auskunfts- und Hilfesystem bis hin zu einer vorab Routensimulation. Wir fahren sehr viel und wissen diese Unterstützung sehr zu schätzen. Auch wir waren sehr von den vielen Funktionen und Möglichkeiten überrascht, die dieses Gerät bietet. Man kann sich durch die vielfältigen, individuellen Voreinstellungen alles sehr einfach gestalten und nach Bedarf Zusatzfunktionen und Assistenzen dazu holen. Das Gerät arbeitet sehr präzise und zuverlässig. Um die volle Funktionalität und die vielen Assistenzen auszunutzen, macht es Sinn, sich die Dokumentation und das neueste Kartenupdate mit Hilfen und Leitfäden von der Internetseite von TomTom herunter zu laden und sich damit zu beschäftigen. Selbstverständlich kann man auch gleich nach der Kurzanleitung losfahren. Wichtig ist, wie bei jedem Navi, dass der Aufstellort im Fahrzeug des Navis eine sichere GPS Verbindung gewährleistet. Die Umschaltung zwischen 2D und 3D Karten ist für die Orientierung sehr hilfreich.

    Weitere markante Eigenschaften aus unserer Sicht:

    + Das Navi arbeitet sehr zuverlässig und sehr genau.
    + Ansagen sind klar und deutlich. Ansonsten können sie jederzeit lauter gestellt werden.
    + Darstellung der Karten in 2D und wahlweise 3D.
    + Routen-Typenplanung. Diese Funktion ist absolut wichtig und sehr interessant. Sie umfasst die Typen: Schnelle Routen, Öko-Routen, kürzeste Routen, Fußgänger-Routen, Fahrrad-Routen, IQ-Routen.
    + Einstellung -Unbefestigte Straßen-. Mit dieser Einstellung kann man vermeiden, dass die kürzeste Route über unbefestigte Straßen und halbe Feldwege führt, die zwar befahrbar sind, man jedoch nicht fahren möchte.
    + Der Parkassistent ist besonders in fremden Städten sehr nützlich.
    + Die Alternativrouten-Vorschläge sind sehr praktisch und nützlich.
    + Der Fahrspurassistent ist in großen Städten sehr nützlich. Leider steht er nicht in allen Städten zu Verfügung.
    + Eine Route kann vorab simuliert werden. Hier kann man nach Bedarf eine Optimierung bereits vor der Fahrt vornehmen. Sehr gut!
    + Touch-Screen Display.
    + Anzeige von Staus und Straßensperrungen sowie anderen Informationen, die über RDS/TMC empfangbar sind.
    + Leitfäden und Hilfestellungen bis hin zur Erste-Hilfe-Anleitung und einem Reparatur- und Wartungs-Leitfaden sind ebenfalls auf dem Gerät installiert. Und vieles mehr. Sehr vorbildlich.
    + Mittelgroßes Display 13cm/5 Zoll.
    + Kontrastreich und hell für den Tag und abgedimmt, jedoch gut sichtbar, für die Nacht.
    + Kostenloses Kartenupdate während der Lebenszeit des Gerätes. Das ist als sehr vorbildlich zu bezeichnen, nicht nur weil es kostenlos ist, sondern auch dass es Updates überhaupt gibt. Es gibt zwischenzeitlich Navi-Hersteller, die Updates einfach eingestellt haben.
    + Kurzanleitung auf Deutsch für die Inbetriebnahme liegt der Lieferung in Papierform in Wort und Bild für den Schnellstart und Kartendownload bei.
    + Schnelle Anwendungshilfen in Kurzform sind auf dem Gerät verfügbar.
    + Eine ausführliche und detaillierte Bedienungsanleitung auf Deutsch im PDF-Format kann problemlos von TomTom über das Internet heruntergeladen werden. Sie ist in Wort und Bild verfasst.
    + Ein Blitzer-Warner auf POI-Basis für fest installierte Blitzer ist zuladbar.
    + Es ist eine Halterung für die Windschutzscheibe vorhanden. Eine Halterung für das Armaturenbrett ist als Zubehör erhältlich.
    + RDS/TMC Verkehrsinfo Empfänger mit Ladegerät für Zigarettenanzünderbetrieb.
    +/- Ein rein auf GPS-Basis arbeitendes Gerät. Sofern ein GPS Signal vorhanden ist, ist alles ok. In langen Tunneln mit einem Abzweig im Tunnel kann es zu Fehlsteuerung kommen.
    – Akku nicht austauschbar. Die Lebensdauer des Gerätes hängt daher von der Lebensdauer des Akkus ab. Dies sollte wohl von TomTom verbessert werden.

    Insgesamt kann man mit dem Kauf des Gerätes nichts falsch machen. Eine klare Kaufempfehlung.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    11th September 2013 at 09:41

  7. Gerd Roggenbach says:

    Hallo MacGyverNRW,

    Mit dem Admin-Modus hat es endlich geklappt. Ich kann auf die OSM Deu AIO im BaseCamp zugreifen. Das freut mich umso mehr, da ich eigentlich computerresistent bin und von der ganzen Materie so gut wie nichts verstehe. Im Überschwang des Erfolges habe ich gleich eine andere Karte (OSM Kroatien) heruntergeladen. Als ich Basecamp öffnen wollte, erhielt ich folgende Meldung: Bei basemap ist ein Problem aufgetreten. Installieren Sie basemap und starten Sie BaseCamp neu. Was jetzt?

    11th September 2013 at 10:27

  8. MacGyverNRW says:

    Ja, das ist eine Sicherheitsvorkehrung von Windows. Funktioniert die Install.bat per ADMIN MODUS? Falls nein, kopiere Dir den REGISTRY Schlüssel aus der .bat Datei und füge sie in eine install.reg ein. Öffne dann die Reg Datei mit dem Registry Toll „regedit“. Die Pfadangaben müssen jetzt noch ins WIndows, dann sollte er wissen, wo die Kartendetails liegen.

    11th September 2013 at 11:17

  9. Gerd Roggenbach says:

    Hallo MacGyverNRW,

    nachdem es mir gelungen ist, über Umwege die zerlegten Img-Dateien in meine Kartensammlung von BaseCamp zu stellen, taucht beim DOS-Fenster das nächste Problem auf. Ich erhalte folgende Meldung: Einfügen der Registry-Schlüssel FEHLER: Zugriff verweigert (4mal). Hast Du eine Lösung parat? Viele Grüße!

    11th September 2013 at 12:04

  10. MacGyverNRW says:

    Hi Gerd, diese Meldung hatte ich so noch nicht. Ich vermute daher, dass es nicht möglich war, die „install.bat“ zu installieren. Dies führt auf fehlende Ausführungsrechte zurück. Es ist sicherlich ein Sicherheitsrisiko; aber ich empfehle Dir mal die Software mit der rechten Maustaste und dann als ADMIN AUSFÜHRENd zu starten. Natürlich auf „eigene Gefahr“ (muss ich so sagen). Andere Idee: verwende eine andere Festplatte – nicht SYSTEM C: … Windows kann das schon mal nicht leiden ,) Viel Glück-

    11th September 2013 at 12:20

  11. Gerd Roggenbach says:

    Hallo MacGyverNRW,

    ich habe Deine Anleitung Schritt für Schritt befolgt. Leider ohne Erfolg. Am Ende des Zerlegungsprozesses erschien folgende Fehlermeldung: Ausgabedatei Createfehler, Datei C:/Program Files (x86)/Garmin/BaseCamp/Maps/OSM Deu AIO/install.bat.
    Kannst Du mir helfen, dieses Problem zu lösen? Vorab vielen Dank für Deine verständlichen Erklärungen!

    11th September 2013 at 12:29

  12. Bernd Kühlbrandt says:

    Hi, ganz herzlichen Dank für die rasche Antwort – habe ich so nicht erwartet. Ich bin davon überzeugt, dass das Problem nun erledigt ist, ausprobieren konnte ich das aber leider noch nicht. Deine Videos und auch die damit verbundenen Erklärungen sind ganz ausgezeichnet. Du gibst dir ersichtlich viel Mühe und ich hoffe sehr, dass das allgemeine Anerkennung findet. Also nochmals: ganz großen Dank für deine tolle Arbeit. Viele Grüße – ich bin ein großer Fan von dir.

    11th September 2013 at 12:37

  13. MacGyverNRW says:

    Hi Bernd,
    versucht bitte mit der rechten Maustaste auf die Install.bat und dann ausführen als Administrator. Es meint dass es ein Sicherheitsrisiko sein kann – stimmt theoretisch auch. Aber die Install.bat sollte sauber sein 😉

    11th September 2013 at 13:35

  14. Bernd Kühlbrandt says:

    Hallo, nachdem ich deine Supervideos mehrmals studiert habe, konnte ich beliebige Karten auf meinen Windows-PC bringen. Hat alles tadellos geklappt. Dann wollte ich Gleiches bei einem Freund machen. Aber bei dem letzten Schritt (install.bat) ging es nicht weiter. Ich meine, das liegt daran, dass ich selbst mit Windows XP arbeite. Mein Freund aber hat Windows Vista und da klappt der Zugriff auf die Registry nicht. Wie lässt sich das lösen?

    11th September 2013 at 14:23

  15. MacGyverNRW says:

    Hallo Wolfgang, das könnte in der Tat sehr schwierig werden. Grundsätzlich ist es ja so, dass die Map-Daten quasi ausgepackt und an einen definierten Ort gespeichert werden. Dann geht diese Install.bat noch hin und setzt einen KEY in der Windows Registry. Also einen Pfad für das Programm. Ich weiß nicht ob Apple sowas äquivalent hat. Ich frage heute noch meinen Kollegen (ich arbeite in einem Betrieb mit zertifizierten Apple Technikern ;)) ob das möglich ist. FALLS ja – schreibe ich heute noch!

    11th September 2013 at 15:21

  16. Wolfgang Schuster says:

    Wie kann ich das Ganze mit OSX 10.8 auf einem mac generieren?
    Kann ich MapSetToolKit auf einem windows-PC ausführen und dann in basecamp auf OSX integrieren?

    11th September 2013 at 16:14

  17. MacGyverNRW says:

    Link ist in der Beschreibung, gib mir bitte den Daumen hoch wenn es endlich klappt 😉 Danke 😉

    11th September 2013 at 16:44

  18. MacGyverNRW says:

    Hallo wer zuio!
    Die Radkarte habe ich auch aus dem WikiBereich von OSM:
    Sie wurde jedoch 2010 das letzte Mal aktualisiert. Den Link versiche ich in die Beschreibung zu setzen…

    11th September 2013 at 16:51

  19. MacGyverNRW says:

    Hi… das Supertool google liefert beim Stichwort „OSM Radkarte“ einen Spitzentreffer: wiki.openstreetmap. org/wiki/User:Radfahrer/Radkarte
    Hier ist die Karte erklärt und ein Downloadlink hinterlegt.
    Ich hoffe das hilft Dir weiter.

    11th September 2013 at 17:19

  20. Ulrich Steinkamp says:

    andere Karte versucht und siehe da…alles super. Deine Tipps sind spitze.Danke!

    11th September 2013 at 17:53

  21. Ulrich Steinkamp says:

    hey Mirco,hat nach einigem hin und her geklappt,nur….die NRW Karte mit der ich es versucht habe wird in Basecamp nicht dargestellt.ich weiß nicht wo da der Wurm drin ist. Ist als Nrw Karte vorhanden doch beim öffen keine Darstellung. Mich macht stutzig das in der BAT Datei geschrieben steht,wird in Mapsoure geladen.Ich weiß nicht weiter..

    11th September 2013 at 18:51

  22. MacGyverNRW says:

    Ah gut. Lass das IMG File einfach erst mal liegen… Das Programm dazu wirst Du auch runterladen.
    Vielleicht schaust Du Dir das erste Video 2x an.. einmal gucken – einmal machen 😉
    Wenn das alles so weit richtig fertig ist, dann gehts an Video 2.

    11th September 2013 at 19:10

  23. Ulrich Steinkamp says:

    liegt ja nicht an dir,sorry.
    ich habe eine AIO datei oder Karte,wie auch immer nach deinem Tip runtergeladen.Finde aber kein Programm das img Dateien arbeitet.
    

    11th September 2013 at 19:42

  24. Ulrich Steinkamp says:

    ok,werde nochmal rumstöbern.

    11th September 2013 at 19:43

  25. MacGyverNRW says:

    Hi.. warum denn mit Adobe? Ich hab doch gar keine PDFs… 😉
    Schau noch mal auf meinen Blog, da sind die richtigen Links.
    Gehe das Video – besonders die Vorbereitung im Video 1 Schritt-für-Schritt durch.
    Du kannst auch auf „PAUSE“ drücken, wenn es zu schnell ist. 😉
    Ggfls berichte noch mal wo genau du „hängen“ bleibst..
    Mirco

    11th September 2013 at 20:23

  26. Ulrich Steinkamp says:

    hallo MacGyverNRW
    ich versuche schon den ganzen Tag dein Tutorial OSM auf Basemap nachzuvollziehen.
    Habe aber anscheinend ein Problem mit Adobe Reader.Die Dateien werden nicht geöffnet.
    jetzt hab ich nur noch Fragezeichen im Kopf,sol heißen…ich bin ratlos.
    vielleicht kansst du mir einenTip geben?
    FB ulisteiny

    11th September 2013 at 21:11

Leave a comment